Wie hoch ist der Zielerreichungsgrad Ihrer Projekte?

Projekte, Projekte, Projekte. Auch in Ihrem Unternehmen wimmelt es davon, aber inwiefern entfalten diese tatsächlich Wirksamkeit? Auf welcher Basis schaffen Sie Möglichkeiten der Nachschärfung und der Verbesserung des Zielerreichungsgrades? Werden die „Qualitätsstandards“ des Projekts in dem Sinne erreicht, dass Vorstellungen und Erwartungen erfüllt werden?

„Nachschärfen, wo Anspruch und Wirklichkeit voneinander abweichen.“

Der Future Audit liefert Erkenntnisse über den Stand von Projekten sowie Hürden und Best Practices die bei der Umsetzung von diesem und zukünftigen Projekten hilfreich sind. Darüber hinaus bietet er die Möglichkeit nachzuschärfen wo Anspruch und Wirklichkeit voneinander abweichen. So kann der Zielerreichungsgrad von Veränderungsprozessen und anderen Projekten bestimmt werden, was Klarheit über Möglichkeiten und zukünftige Schritte liefert.

Dieses Vorgehen ist wirtschaftlicher, schneller und günstiger, als wenn sich Projekte festfahren, erst nach langer Zeit angepasst, oder nie abgeschlossen werden. Weiterhin bieten die Möglichkeiten des integrierten Feedbackprozesses einen Weg, um projektinternes Wissen aufzudecken und Motivation, Mitarbeitendeneinbindung und Qualität der Ergebnisse zu steigern.

Unser Service-Lifecycle

Eine Übersicht über all unsere Produkte, die wir zu einem ganzheitlichen Service-Lifecycle geformt haben, finden Sie hier.

Future Audit

Das Future Audit ähnelt dabei dem Future Check, wobei der Fokus auf konkrete Projekte gerichtet ist. Aus diesem Grund stellt der Future Audit andere Fragen, da er als eine Art Wirksamkeitsbetrachtung Anspruch und Realität des Projekts und dessen Durchführung betrachtet. Er ist damit mehr als ein „normales“ Audit, das im Sinne des Qualitätsmanagements auf die Einhaltung von Vorgaben, Standards und Richtlinien abzielt.

Der Future Audit erzeugt ein umfängliches Bild Ihres Projekts indem er möglichst viele Beurteilungsebenen mit einbezieht, sodass neben Mitarbeitenden auch Führungskräfte und ggf. Inhaber oder andere am Projekt Beteiligte in die Evaluation involviert werden.

Er ist in drei unterschiedlichen Umfängen erhältlich, die jedoch ebenfalls als Future Audit XL auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden können:

Future Audit S

  1. Fragebogenerstellung für eine quantitative Befragung
  2. Abfrage erfolgt per Onlinefragebogen
  3. bis zu 500 Teilnehmende
  4. Ergebnisse als PDF mit Beschreibung und statistischer Auswertung der Befragung

Future Audit M

  1. Fragebogenerstellung für eine qualitative Befragung
  2. Abfrage erfolgt durch persönliche Interviews
  3. bis zu 25 Interviews
  4. Ergebnisse als Präsentation mit Beschreibung und Auswertung der Befragung

Future Audit L

  1. Fragebogenerstellung für quantitative und qualitative Befragung
  2. Abfrage erfolgt per Onlinefragebogen sowie durch persönliche Interviews
  3. bis zu 500 Teilnehmende und bis zu 25 Interviews
  4. Ergebnisse als Präsentation mit Beschreibung und Auswertung der Befragung

Nachhaltige Projektergebnisse erzielen

Der Future Audit ist mehr als ein Audit. So wie jedes Projekt und jeder Veränderungsprozess individuell ist, muss es auch die Evaluation dessen sein. Nur so kann maximale Wirksamkeit entfaltet werden. Außerdem bietet jedes Projekt Raum zum lernen, weshalb es angebracht ist diese Möglichkeit zu nutzen, um in Zukunft noch effektiver vorgehen zu können. Dadurch wird nicht zuletzt die Wertigkeit des Projekts gesteigert.

Der Future Audit ist dabei zu 100 Prozent an alle weiteren Stationen unseres Service-Lifecycle anschlussfähig, sodass die erarbeiteten Ergebnisse als einzelner Erkenntnisgewinn für Ihr Unternehmen oder als Grundlage für nachfolgende Projekte dienen können.

VierMa reflektiert

Wenn Sie hierzu noch weitere Fragen haben, oder ihren Unternehmensweg gemeinsam mit uns bewusst gestalten möchten, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an kontakt@vierma.de oder rufen uns einfach an: 02722 9779 140